Logengeschichte

Ein kurzer Einblick in unsere Geschichte

Am 11. Dezember 1956 wurde durch in Deutschland stationierte kanadische Soldaten ein Club, der „Five Points Club“ (Fünf Punkte Club) genannt wurde, gegründet.
Zweck dieser Gründung war es,  den hier dienenden Freimaurern eine Gelegenheit zu entsprechenden Zusammenkünften zu bieten.

Im Juni 1962 wurde bei dem damaligen Dachverband, der British Lodge Group in Germany, die Genehmigung zur Errichtung der Loge beantragt.

Die feierliche Gründung und Einweihung der Loge, die den Namen „Beaver Lodge“ erhielt, fand am 16. März 1963 im Logenhaus in Soest statt. Die Mitgliedschaft bestand zunächst überwiegend aus kanadischen Brüdern, aber natürlich wurden aus Männer anderer Nationen aufgenommen.

Ab 1983 trafen sich die Brüder der Loge im Parkhotel in Werl, in 1999 wechselte man zur Stadthalle Werl.

Seit November 2004 sind wir wieder im Logenhaus in Soest.

Zur Homepage der Soester Loge „Zur Bundeskette“ (mit Bild des Logenhauses) geht es über diesen Link (öffnet in neuem Tab):

http://www.freimaurer-soest.de